traditionelle Meersalz Karamellcreme (Caramel au beurre salé) aus Frankreich

Seit Jahren liebe ich es und bringe es regelmäßig für Freunde und Famillie (und natürlich auch für uns) aus dem Urlaub bei den Schwiegereltern mit. Die salzige Note dieser süßen Köstlichkeit passt einfach wunderbar dazu und hebt den süßen Geschmack.

Die Karamellcreme ist vielseitig einsetzbar. Unter anderem schmeckt es gut mit Eis, Waffeln, Crepe, Kuchen, Brot oder auch als Dip für Obst .

Mit weniger Sahne kann man auch Kaubonbons daraus machen.

Bisher habe ich immer das fertige Karamell gekauft und muss sagen: das selbt gemachte schmeckt nochmal um Welten besser und war viel einfacher herzustellen als gedacht. Also: einfach mal selbst probieren!

Zudem eignet sich die Karamellcreme auch wunderbar zum verschenken 🙂

Was braucht man dafür?

  • 300 ml Sahne
  • 40 g ungesalzene Butter
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Meersalz
  • 180 g Zucker
  • 30 ml Wasser

1. Schritt:

Zucker und Wasser in einem Topf auf mittlerer Hitze schmelzen und zum kochen bringen.

Darauf achten, dass man währenddessen nicht mit einem Löffel oder ähnlichem umrührt, sondern einfach den Topf gelegentlich schwenken.

Dieser Schritt braucht jetzt ein wenig Zeit. Nach einer Weile werden sich erste Bläschen bilden und das Wasser wird nach und nach verdunsten und der Zucker karamellisiert.

Tipp: der Zucker verbrennt schnell, am besten ständig am Herd bleiben bei der Herstellung!

Jetzt muss man warten, bis der Zucker eine schöne, tiefe Bernsteinfarbe bekommt. Es riecht dann auch schon ganz wunderbar nach Karamell.

2. Schritt:

Wenn das karamell in der gewünschten bräune ist, kann man den Topf vom Herd nehmen. Jetzt zügig die Butter, zum Beispiel mit einem Schneebesen oder Holzlöffel, unterheben. Wenn keine sichtbaren Butterstückchen zurück bleiben kann die Sahne langsam hinzugegeben werden. Einfach in einem dünnen Strahl, unter ständigem Rühren, in die Butter-Karamell-Mischung geben.

Tipp: Achtung! Die Mischung ist extrem heiß!

3. Schritt:

Die so entstandene Mischung jetzt wieder auf den Herd stellen. An dieser Stelle kann man das Vanilleextrakt und das Meersalz unterrühren und alles zusammen zum kochen bringen.

Jetzt kommt es darauf an, wie lange man die Masse köcheln lässt. Wenn man eine eher dünnflüssige Creme möchte, dann nur für circa 3-4 Minuten alles köcheln lassen. So habe ich es gemacht. Sonst nach Geschmack einfach länger köcheln lassen.

Man kann ein wenig auf einen kalten Teller geben, um die Konsistenz zu testen.

4. Schritt:

Die noch heiße Karamellmasse dann in ein Glas geben und abkühlen lassen. Fertig!

Viel Spaß beim Nachkochen! Ich bin auf die Kommentare gespannt 🙂

Wenn ihr das Rezept ausprobiert nicht vergessen mich mit @LaurasWifeLife und #lauraswifelife zu markieren damit ich nichts verpasse 🙂

 

 

 

 

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.