Apfel-Zimt-Muffins mit Zimtstreuseln

Das nächste Wochenende rückt näher und was passt besser zu dem kalten Schmuddelwetter als leckere Apfel-Zimt-Muffins?

Wie man diese kleinen Köstlichkeiten zubereitet findet ihr hier:

Zutaten für 18 Muffins:

für den Teig:

125g Butter

100 g Zucker

1 TL Vanilleextrakt

2 Bio Eier Größe L

250 g Mehl

1,5 TL Backpulver

125 ml Milch

1 TL Zimt 

425 g Äpfel

1 Prise Salz

für die Streusel:

100 g Mehl

75 g Butter

1/2 TL Vanilleextrakt

1/2 TL Zimt

70 g Zucker

für die Dekoration:

ein wenig Puderzucker

 

 

Zubereitung:

1. Schritt:

Die Äpfel in kleine Würfel schneiden (Kantenlänge maximal 0,6mm). Dabei dürfen die Würfel gerne verschieden groß sein.

2. Schritt:

Butter und Zucker in circa 5 Minuten cremig verrühren. Dazu am besten den Flachrührer der Küchenmaschine oder einen Handrührer verwenden.

3. Schritt:

In der Zwischenzeit die Streusel herstellen. Dafür alle Zutaten in eine Schüssel geben und so kurz wie möglich mit den Händen verkneten und danach, bis zur Verwendung, kalt stellen.

Den Ofen auf 175 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vorheizen.

4. Schritt:

Wenn Zucker und Butter fertig sind nach und nach 1 Ei dazu geben und dazwischen 30 Sekunden rühren, bis alles gut verbunden ist. Danach noch das Vanilleextrakt dazugeben.

Mehl, Backpulver und Zimt vermischen und sieben. Die Hälfte der trockenen Zutaten in den Teig geben und kurz verrühren, dann die Hälfte der Milch dazu geben, kurz rühren, und das Ganze nochmal von vorne bis alle Zutaten verbraucht sind. Den Teig so lange rühren, bis sich alles gut verbunden hat und man keine Mehlreste mehr sieht.

5. Schritt:

Jetzt die Äpfel in den Teig geben und gut unterrühren. Das geht am besten mit einem Holzlöffel oder ähnlichem.

6. Schritt:

Ein Muffinblech mit 12 und ein anderes mit 6 Papierförmchen auslegen.

Mit Hilfe von zwei Esslöffeln den Teig mit circa 3/4 Füllhöhe in die Förmchen geben.

7. Schritt:

Dann noch die Streusel über die Muffins verteilen.

Danach werden Sie in circa 30 Minuten goldbraun gebacken.

8. Schritt:

Die Muffins gut abkühlen lassen und zur Dekoration entweder mit Puderzucker bestreuen oder ein wenig Zuckerguss drauf verteilen. Und: Fertig!

Guten Appetit!

Viel Spaß beim Nachbacken! Ich bin auf die Kommentare gespannt 🙂

Wenn ihr das Rezept ausprobiert nicht vergessen mich mit @LaurasWifeLife und #lauraswifelife zu markieren damit ich nichts verpasse 🙂

 

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.