Earl Grey Schokokuchen (glutenfrei)

Heute gibt es einen leckeren Schokokuchen mit Earl Grey. Und ja: es passt extrem gut zusammen. Anstatt dem üblichen Kaffee im Schokokuchen verleiht der Tee dem Kuchen einen sehr leckeren, leicht herben, Nachgeschmack und der Geschmack der Schokolade wird perfekt abgerundet.

Dieser Kuchen wird ganz sicher einer meiner liebsten Schokokuchen. Mit ein wenig Sahne serviert ist er perfekt für die Kaffee- naja oder besser gesagt Teetafel. 

Bei Freunden und Familie ist die schokoladige Sünde auch sehr gut angekommen und das Nachbacken lohnt sich auf jeden Fall!

Was benötigt man für einen Kuchen (26er Springform)?

  • 100 ml Milch
  • 2 Esslöffel lose Earl-Grey-Teeblätter
  • 250 g hochwertige Zartbitterschokolade (mindestens 70%)
  • 150 g Mandeln
  • 6 Eier
  • 200 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Puderzucker
  • Außerdem ein wenig Backkakao zum bestäuben und einen Becher Sahne zum schlagen

Zubereitung:

1. Schritt:

Die Milch in einen Topf geben und aufkochen lassen und von der Herdplatte nehmen. Dann den Tee dazu geben und, mit geschlossenem Deckel, für circa 10 Minuten ziehen lassen.

Danach durch ein Sieb geben und die Earl Grey Milch zur Seite stellen und auskühlen lassen.

2. Schritt:

Die Mandeln (mit oder ohne Schale, ich hatte nur welche ohne) mit Hilfe eines Mixers fein mahlen. Alternativ kann man auch bereits gemahlene Mandeln kaufen, selbst zubereitet sind sie aber aromatischer.

3. Schritt:

Butter, Schokolade und Salz in einem Topf auf einem Wasserbad, oder auf dem Herd mit ganz kleiner Hitzestufe, schmelzen lassen. In eine große Rührschüssel umfüllen und die Mandeln unterheben. Die Masse für einige Minuten auskühlen lassen.

4. Schritt:

Die Eier trennen.

Zu der Schoko-Butter-Masse dürfen sich nun die Eigelbe gesellen. Diese und die Earl Grey Milch mit einem Schneebesen gut in die Masse einrühren.

5. Schritt:

Eiweiße steif schlagen und danach weiter schlagen und den gesiebten Puderzucker dazu geben. Die Eiweiß-Zucker-Masse für circa 5 weitere Minuten schlagen.

6. Schritt:

Den Ofen auf 175 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vorheizen, eine 26er Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.

7. Schritt:

Drei Esslöffel der Eiweiß-Zucker-Masse in die Rührschüssel zu dem vorbereiteten Teig geben und mit dem Schneebesen gut verrühren. Danach den Rest der Eiweiß-Zucker-Masse dazu geben und mit viel Gefühl und Liebe, mit Hilfe eines Teigschabers, unterheben.

8. Schritt:

Die luftig leichte Teigmasse vorsichtig in die vorbereitete Springform füllen und den Earl Grey Kuchen dann für 35 Minuten auf zweiter Stufe von unten backen. Nach dem Backen muss (!!!) der Kuchen für 3 Stunden gut abkühlen und durchziehen. Man kann ihn auch gut am Vortag vorbereiten.

Kurz vor dem Servieren mit Backkakao bestreuen und mit einem Klecks geschlagener Sahne garnieren.

Selbstverständlich passt eine Tasse Earl Grey Tee perfekt zu dem Schokokuchen. 🙂

Viel Spaß beim Zubereiten und guten Appetit! Ich bin auf eure Kommentare gespannt 🙂

Wenn ihr das Rezept ausprobiert, nicht vergessen mich mit @LaurasWifeLife und #lauraswifelife zu markieren damit ich nichts verpasse 🙂

Rezeptkarte zum Drucken oder Speichern:

Einfach auf „print“ klicken und entweder einen Drucker auswählen oder ein PDF erstellen.

Earl Grey Schokokuchen
Serves 26
Print
Cook Time
35 min
Cook Time
35 min
Zutaten
  1. 100 ml Milch
  2. 2 Esslöffel lose Earl-Grey-Teeblätter
  3. 250 g hochwertige Zartbitterschokolade (mindestens 70%)
  4. 150 g Mandeln
  5. 6 Eier
  6. 200 g Butter
  7. 1 Prise Salz
  8. 200 g Puderzucker
  9. Außerdem ein wenig Backkakao zum bestäuben und einen Becher Sahne zum schlagen
Zubereitung
  1. Die Milch in einen Topf geben und aufkochen lassen und von der Herdplatte nehmen. Dann den Tee dazu geben und, mit geschlossenem Deckel, für circa 10 Minuten ziehen lassen.
  2. Danach durch ein Sieb geben und die Earl Grey Milch zur Seite stellen und auskühlen lassen.
  3. Die Mandeln (mit oder ohne Schale, ich hatte nur welche ohne) mit Hilfe eines Mixers fein mahlen. Alternativ kann man auch bereits gemahlene Mandeln kaufen, selbst zubereitet sind sie aber aromatischer.
  4. Butter, Schokolade und Salz in einem Topf auf dem Herd mit kleiner Stufe schmelzen laseen. In eine große Rührschüssel umfüllen und die Mandeln unterheben. Die Masse für einige Minuten auskühlen lassen.
  5. Die Eier trennen.
  6. Zu der Schoko-Butter-Masse dürfen sich nun die Eigelbe gesellen. Diese und die Earl Grey Milch mit einem Schneebesen gut in die Masse einrühren.
  7. Eiweiße steif schlagen und danach weiter schlagen und den gesiebten Puderzucker dazu geben. Die Eiweiß-Zucker-Masse für circa 5 weitere Minuten schlagen.
  8. Den Ofen auf 175 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vorheizen, eine 26er Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.
  9. Drei Esslöffel der Eiweiß-Zucker-Masse in die Rührschüssel zu dem vorbereiteten Teig geben und mit dem Schneebesen gut verrühren. Danach den Rest der Eiweiß-Zucker-Masse dazu geben und mit viel Gefühl und Liebe, mit Hilfe eines Teigschabers, unterheben.
  10. Die luftig leichte Teigmasse vorsichtig in die vorbereitete Springform füllen und den Earl Grey Kuchen dann für 35 Minuten auf zweiter Stufe von unten backen. Nach dem Backen muss (!!!) der Kuchen für 3 Stunden gut abkühlen und durchziehen. Man kann ihn auch gut am Vortag vorbereiten.
  11. Kurz vor dem Servieren mit Backkakao bestreuen und mit einem Klecks geschlagener Sahne garnieren.
wifelife https://lauraswifelife.com/

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.