Laura´s Basics – Grundrezept Brandteig als Variation mit Vanillepudding und Sahne gefüllt

Brandteig! Viele Menschen haben viel Respekt vor dem lecker luftigen Teig, der im Ofen aufgeht und danach mit Leckereien gefüllt werden kann. Heute möchte ich meine „Masterclass“ mit euch teilen und hilfreiche Tipps und Tricks für die Herstellung geben. So gelingt der Brandteig garantiert jedem.

Außerdem gibt´s ein Grundrezept für Pudding! Da das alles noch nicht reicht habe ich meine Brandteig Kringel mit Zartbitterschokolade und Mandelsplittern geschmückt und zusätzlich mit Sahne gefüllt. Mjam Mjam!

Bevor ich zum Rezept komme, sind hier die wichtigsten Tipps und Hinweise:

  1. Die Eier verwende ich immer zimmerwarm und verquirle sie vor der Nutzung kurz.
  2. Der Teig muss richtig abgebrannt werden, erst wenn sich eine deutliche weiße Schicht am Topfboden gebildet hat kann er aus dem Topf genommen werden.
  3. Ich schiebe immer ein zweites Backblech in die untere Schiene im Backofen und lege zwei Hände voll Eiswürfel darauf.
  4. Brandteig mag es heiß! Ich würde eine Backtemperatur von 220 Grad Ober- und Unterhitze vorschlagen.
  5. Lasst die Ofentür zu! Der Herd hat nicht umsonst ein Glasfenster, die ersten 20 Minuten der Backzeit darf der Ofen auf keinen Fall geöffnet werden. Warum? Der schön aufgegangene Teig würde wie ein Luftballon, aus dem man die Luft rauslässt, zusammenfallen und man kann es wegschmeißen. Woher ich das weiß? Rate mal 😉
  6. Ofen putzen lohnt sich! Da das Gebäck voller Luft ist, sollte man für ein ideales Ergebnis mit einem sauberen Ofen arbeiten.
  7. Man kann ungefüllte Windbeutel auch gut einfrieren, am besten schmecken sie jedoch am ersten Tag.

 

Was braucht man für den Brandteig (9 Kringel)?

180 ml Wasser

60 g Butter

120 g Mehl

3 Bio Eier (L)

1 Prise Salz

Was braucht man für den Pudding?

750 ml Milch

1 Vanilleschote (oder 1-2 TL Vanilleextrakt)

100 g Zucker

4 Eigelb (von Eiern Größe L, sonst 5 Eigelb)

45 g Speisestärke

Außerdem:

500 ml kalte Sahne

2 Päckchen Sahnesteif

100 g gehobelte Mandeln

150 g Zartbitterschokolade

Zubereitung Pudding:

Die Milch mit dem Mark eine Vanilleschote zum Kochen bringen.

In der Zwischenzeit Eigelb, Stärke und Zucker gut verrühren und diese Masse in die kochende Vanillemilch geben. Für circa 1-2 Minuten unter ständigem Rühren kochen lassen.

Wenn die Masse angedickt ist, in einen tiefen Teller oder in eine Schüssel geben und sofort mit Frischhaltefolie abdecken. Die Folie muss dabei die Oberfläche des Puddings berühren, sonst bildet sich eine unschöne Haut.

Der Pudding muss dann vollständig abkühlen.

Zubereitung Brandteig:

Wasser, Butter und Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Danach das Mehl dazu geben und kräftig mit einem Holzlöffel verrühren.

Jetzt entsteht ein großer Teigklumpen, der 2-3 Minuten abgebrannt werden muss. In dieser Zeit bildet sich eine weiße Schicht am Topfboden.

Den Teigklumpen dann in eine separate Schüssel geben und für circa 5-8 Minuten abkühlen lassen.

Währenddessen den Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Eier in einer zweiten Schüssel aufschlagen und kurz verquirlen. Nach der Abkühlzeit die Eier Esslöffelweise zum Teig dazu geben und dazwischen gut verrühren. Das geht gut mit einem Knethaken des Handmixers oder klassisch mit einem Holzlöffel.

Am Ende sollte ein geschmeidiger, glänzender Teig entstehen, der vom Löffel reißt.

Der fertige Teig wird in einen Spritzbeutel gefüllt und anschließend in circa 9 Kringel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gespritzt.

Tipp: natürlich kann man auch kleine Kugeln aufspritzen, dann hat man Windbeutel, oder längliche Stäbe für Eclairs.

Tipp: immer viel Platz zwischen den Gebäcken lassen, da sie stark aufgehen. Bei mir war es recht knapp bemessen, aber es ging gerade so.

Jetzt kommt das Backblech mit den Eiswürfeln (alternativ eine feuerfeste Schüssel mit Wasser) auf die unterste Schiene und die Kringel auf die zweite Schiene von unten. Die Brandteig Kringel dürfen jetzt für circa 40-45 Minuten backen bis sie goldbraun geworden sind.

Tipp: Achtung, den Ofen während der Backzeit nicht öffnen!

Danach dürfen die Kringel kurz auf einem Abkühlgitter auskühlen. Wenn sie noch lauwarm sind, einmal quer durchscheiden (fürs Befüllen später) und dann vollkommen abkühlen lassen.

Tipp: Brandteig lässt sich nach dem Backen, vor dem Befüllen, gut einfrieren.

Zusammensetzen:

Die kalte Sahne mit zwei Päckchen Sahnesteif, oder der entsprechenden Menge an San Apart, komplett steif schlagen.

Den Pudding kurz nochmal durchrühren und dann mit einem Löffel oder mit Hilfe eines Spritzbeutels auf die untere Hälfte der Kringel verteilen. Danach die Sahne mit einem Spritzbeutel auf den Pudding geben und die obere Hälfte der Kringel darauflegen und leicht andrücken.

Abschließend die Mandelsplitter in einer fettfreien Pfanne kurz anrösten und dann die Schokolade über einem Wasserbad, oder in der Mikrowelle schmelzen. Die Schokolade auf den Kringeln verteilen und dann sofort die Mandelsplitter draufgeben.

Die Kringel sind jetzt fertig und werden am besten noch am selben Tag gegessen!

Viel Spaß beim Zubereiten und guten Appetit! Ich bin auf eure Kommentare gespannt 🙂

Wenn ihr das Rezept ausprobiert, nicht vergessen mich mit @LaurasWifeLife und #lauraswifelife zu markieren damit ich nichts verpasse 🙂

 

Rezeptkarte zum Drucken oder Speichern:

Einfach auf „print“ klicken und entweder einen Drucker auswählen oder ein PDF erstellen

Laura´s Basics - Brandteig
Print
Ingredients
  1. Was braucht man für den Brandteig (9 Kringel)?
  2. 180 ml Wasser
  3. 60 g Butter
  4. 120 g Mehl
  5. 3 Bio Eier (L)
  6. 1 Prise Salz
  7. Was braucht man für den Pudding?
  8. 750 ml Milch
  9. 1 Vanilleschote (oder 1-2 TL Vanilleextrakt)
  10. 100 g Zucker
  11. 4 Eigelb (von Eiern Größe L, sonst 5 Eigelb)
  12. 45 g Speisestärke
Außerdem
  1. 500 ml kalte Sahne
  2. 2 Päckchen Sahnesteif
  3. 100 g gehobelte Mandeln
  4. 150 g Zartbitterschokolade
Zubereitung Pudding
  1. Die Milch mit dem Mark eine Vanilleschote zum Kochen bringen.
  2. In der Zwischenzeit Eigelb, Stärke und Zucker gut verrühren und diese Masse in die kochende Vanillemilch geben. Für circa 1-2 Minuten unter ständigem Rühren kochen lassen.
  3. Wenn die Masse angedickt ist, in einen tiefen Teller oder in eine Schüssel geben und sofort mit Frischhaltefolie abdecken. Die Folie muss dabei die Oberfläche des Puddings berühren, sonst bildet sich eine unschöne Haut.
  4. Der Pudding muss dann vollständig abkühlen.
Zubereitung Brandteig
  1. Wasser, Butter und Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Danach das Mehl dazu geben und kräftig mit einem Holzlöffel verrühren.
  2. Jetzt entsteht ein großer Teigklumpen, der 2-3 Minuten abgebrannt werden muss. In dieser Zeit bildet sich eine weiße Schicht am Topfboden.
  3. Den Teigklumpen dann in eine separate Schüssel geben und für circa 5-8 Minuten abkühlen lassen.
  4. Währenddessen den Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  5. Die Eier in einer zweiten Schüssel aufschlagen und kurz verquirlen. Nach der Abkühlzeit die Eier Esslöffelweise zum Teig dazu geben und dazwischen gut verrühren. Das geht gut mit einem Knethaken des Handmixers oder klassisch mit einem Holzlöffel.
  6. Am Ende sollte ein geschmeidiger, glänzender Teig entstehen, der vom Löffel reißt.
  7. Der fertige Teig wird in einen Spritzbeutel gefüllt und anschließend in circa 9 Kringel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gespritzt.
  8. Immer viel Platz zwischen den Gebäcken lassen, da sie stark aufgehen. Bei mir war es recht knapp bemessen, aber es ging gerade so.
  9. Jetzt kommt das Backblech mit den Eiswürfeln (alternativ eine feuerfeste Schüssel mit Wasser) auf die unterste Schiene und die Kringel auf die zweite Schiene von unten. Die Brandteig Kringel dürfen jetzt für circa 40-45 Minuten backen bis sie goldbraun geworden sind.
  10. Achtung, den Ofen während der Backzeit nicht öffnen!
  11. Danach dürfen die Kringel kurz auf einem Abkühlgitter auskühlen. Wenn sie noch lauwarm sind, einmal quer durchscheiden (fürs Befüllen später) und dann vollkommen abkühlen lassen.
Zusammensetzen
  1. Die kalte Sahne mit zwei Päckchen Sahnesteif, oder der entsprechenden Menge an San Apart, komplett steif schlagen.
  2. Den Pudding kurz nochmal durchrühren und dann mit einem Löffel oder mit Hilfe eines Spritzbeutels auf die untere Hälfte der Kringel verteilen. Danach die Sahne mit einem Spritzbeutel auf den Pudding geben und die obere Hälfte der Kringel darauflegen und leicht andrücken.
  3. Abschließend die Mandelsplitter in einer fettfreien Pfanne kurz anrösten und dann die Schokolade über einem Wasserbad, oder in der Mikrowelle schmelzen. Die Schokolade auf den Kringeln verteilen und dann sofort die Mandelsplitter draufgeben.
  4. Die Kringel sind jetzt fertig und werden am besten noch am selben Tag gegessen!
wifelife https://lauraswifelife.com/

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.