Karottencupcakes mit Pekannüssen und Frischkäsetopping

Heute wird es auf dem Blog österlich. Es gibt eine Mini Variante des klassichen Karottenkuchens bzw. Rüblikuchen: Karottencupcakes mit Pekannüssen und einem herrlichen Frischkäsetopping. Die kleinen süßen Karottenküchlein dürfen auf keiner Ostertafel fehlen 🙂

Tipp: auch ohne Firschkäsetopping sind die Küchlein ein Genuss!

Der Teig kann auch in zwei Kuchenformen a 20-22 Zentimeter gebacken werden. In dem Fall verlängert sich die Backzeit (einfach Stäbchenprobe machen) und ich würde mehr Zucker für mehr Standhaftigkeit in die Frischkäsecreme geben. Die Frischkäsecreme dann zwischen die zwei Kuchen geben und anschließend auf den oberen Kuchenboden den Rest der creme geben oder einfach komplett einstreichen.

In dem Sinne wünsche ich euch schonmal ein tolles Osterfest und eine erfolgreiche Suche!

Was braucht man für 24 Karottencupcakes:

24 Muffinförmchen

260 g Mehl

2 TL Backpulver

1 gehäufter TL Zimt

300 ml geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenkern Öl)

150 g Zucker

150 g braunen Zucker

0,5 TL Salz

1 TL Vanilleextrakt

4 Bio Eier Größe L

300 g geriebene Karotten

125 g Pekannüsse, grob gehackt (alternativ Walnüsse)

Optional: 50 g Rosinen

Was braucht man für das Frischkäsetopping:

300 g Doppelrahmfrischkäse (ich nehme immer den von Philadelphia)

1 TL Zitronensaft

100 g Puderzucker

1 TL Vanilleextrakt (oder 1 Päckchen Vanillezucker)

Zubereitung:

1. Schritt:

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und die Muffinförmchen in das Muffin-Backblech legen.

2. Schritt:

Um den Teig herzustellen, wird zuerst das Öl mit dem Zucker und dem Salz und Vanilleextrakt gut verrührt. Das geht am einfachsten mit einer Küchenmaschine, ein Handrührgerät oder einfach ein Schneebesen geht auch.

Danach wird ein Ei nach dem anderen dazu gegeben und zwischendurch immer gut verrührt.

Jetzt das Mehl mit dem Backpulver und dem Zimt gut mischen und in zwei Portionen kurz unterrühren.

Abschließend noch die gehackten Nüsse, geriebenen Nüsse und, wenn man möchte, die Rosinen dazu geben und unterheben.

Die Teigmasse in die Förmchen geben, bis sie zu 3/4 befüllt sind und direkt für 22-25 goldgelb backen. Wenn ein Zahnstocher sauber aus dem Teig in der Mitte der Muffins rauskommt, sind sie fertig.

Danach auf einem Abkühlgitter vollständig abkühlen lassen.

3. Schritt:

Für das Frischkäsetopping wird der Frischkäse mit dem Zitronensaft und dem Vanilleextrakt kurz cremig gerührt und anschließend wird nach und nach der Puderzucker unter Rühren hinzugefügt. Bis zur Verwendung sollte das Topping abgedeckt werden.

Tipp: die Konsistenz wird fester, wenn man mehr Zucker nimmt!

4. Schritt:

Abschließend werden die Karottenküchlein noch mit einem großzügigen Teelöffel der Frischkäsecreme getoppt und können nach Belieben mit Nüssen, Karotten oder Marzipankarotten dekoriert werden und sind dann fertig. 🙂

Tipp: Die Küchlein schmecken sehr gut, wenn sie am Vortag vorbereitet werden. Das Topping würde ich erst am Verzehrtag auf die Küchlein geben.

Viel Spaß beim Zubereiten und guten Appetit! Ich bin auf eure Kommentare gespannt 🙂

Wenn ihr das Rezept ausprobiert, nicht vergessen mich mit @LaurasWifeLife und #lauraswifelife zu markieren damit ich nichts verpasse 🙂

 

Rezeptkarte zum Drucken oder Speichern:

Einfach auf „print“ klicken und entweder einen Drucker auswählen oder ein PDF erstellen

Karottencupcakes mit Pekannüssen und Frischkäsetopping
Print
Was braucht man für 24 Karottencupcakes
  1. 24 Muffinförmchen
  2. 260 g Mehl
  3. 2 TL Backpulver
  4. 1 gehäufter TL Zimt
  5. 300 ml geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenkern öl)
  6. 150 g Zucker
  7. 150 g braunen Zucker
  8. 0,5 TL Salz
  9. 1 TL Vanilleextrakt
  10. 4 Bio Eier Größe L
  11. 300 g geriebene Karotten
  12. 125 g Pekannüsse, grob gehackt
  13. Optional: 50 g Rosinen
Was braucht man für das Frischkäsetopping
  1. 300 g Doppelrahmfrischkäse (ich nehme immer den von Philadelphia)
  2. 1 TL Zitronensaft
  3. 100 g Puderzucker
  4. 1 TL Vanilleextrakt (oder 1 Päckchen Vanillezucker)
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und die Muffinförmchen in das Muffin-Backblech legen.
  2. Um den Teig herzustellen, wird zuerst das Öl mit dem Zucker und dem Salz und Vanilleextrakt gut verrührt. Das geht am einfachsten mit einer Küchenmaschine, ein Handrührgerät oder einfach ein Schneebesen geht auch.
  3. Danach wird ein Ei nach dem anderen dazu gegeben und zwischendurch immer gut verrührt.
  4. Jetzt das Mehl mit dem Backpulver und dem Zimt gut mischen und in zwei Portionen kurz unterrühren.
  5. Abschließend noch die gehackten Nüsse, geriebenen Nüsse und, wenn man möchte, die Rosinen dazu geben und unterheben.
  6. Die Teigmasse in die Förmchen geben, bis sie zu 3/4 befüllt sind und direkt für 22-25 goldgelb backen. Wenn ein Zahnstocher sauber aus dem Teig in der Mitte der Muffins rauskommt, sind sie fertig.
  7. Danach auf einem Abkühlgitter vollständig abkühlen lassen.
  8. Für das Frischkäsetopping wird der Frischkäse mit dem Zitronensaft und dem Vanilleextrakt kurz cremig gerührt und anschließend wird nach und nach der Puderzucker unter Rühren hinzugefügt. Bis zur Verwendung sollte das Topping abgedeckt werden.
  9. Abschließend werden die Karottenküchlein noch mit einem großzügigen Teelöffel der Frischkäsecreme getoppt und können nach Belieben mit Nüssen, Karotten oder Marzipankarotten dekoriert werden und sind dann fertig.
wifelife https://lauraswifelife.com/

 

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.