Plätzchen Favoriten – würziger und einfacher Spekulatius

In der Mitte meines Plätzchentellers befinden sich der hübsche Spekulatius. Dieses Jahr feiert er eine Primäre und ich bereue es nicht! Dieses Rezept wird auf jeden Fall ab jetzt jedes Jahr gebacken.

Vor allem nach ein paar Tagen in der Keksdose wird er herrlich mürbe und ist durchgezogen. Die Aromen sind eine richte Geschmacksexplosion.

Das Beste: die leckeren Plätzchen bestehen nur aus vier Zutaten 🙂

Was braucht man für circa 85 Spekulatius:

250 g brauner Zucker

250 g kalte Butter

500 g Mehl

1 Päckchen Spekulatiusgewürz

optional Kuvertüre zum Bestreichen

 

Zubereitung:

1. Schritt:

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Am besten geht das per Hand oder erst mit dem Knethaken des Rührgerätes und dann per Hand.

Der Teig darf jetzt für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen, besser über Nacht. Aromen und Zucker können sich so gut lösen, der Teig wird außerdem elastischer und geschmeidiger.

2. Schritt:

Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Teig dünn ausrollen und mit beliebigen Formen und Keksstempeln ausstechen.

3. Schritt:

Die ausgestochenen Spekulatius auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für circa 10 Minuten goldbraun backen. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipp: Man kann auch gehobelte Mandeln auf das Backpapier streuen und die Plätzchen darauflegen, dann hat man Mandelspekulatius.

4. Schritt (optional):

Die Kuvertüre schmelzen und auf die Plätzchen streichen oder damit zusammenkleben.

Tipp: die Lagerung erfolgt am besten in einer Keksdose

Viel Spaß beim Nachbacken und Vernaschen! Ich bin auf die Kommentare gespannt 🙂

Wenn ihr das Rezept ausprobiert nicht vergessen mich mit @LaurasWifeLife und #lauraswifelife zu markieren, damit ich nichts verpasse 🙂

 

Rezeptkarte zum Drucken oder Speichern:

Einfach auf „print“ klicken und entweder einen Drucker auswählen oder ein PDF erstellen.

Spekulatius
Print
Zutaten für circa 85 Spekulatius
  1. 250 g brauner Zucker
  2. 250 g kalte Butter
  3. 500 g Mehl
  4. 1 Päckchen Spekulatiusgewürz
  5. (optional) Kuvertüre zum Bestreichen
Zubereitung
  1. Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Am besten geht das per Hand oder erst mit dem Knethaken des Rührgerätes und dann per Hand.
  2. Der Teig darf jetzt für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen, besser über Nacht. Aromen und Zucker können sich so gut lösen, der Teig wird außerdem elastischer und geschmeidiger.
  3. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  4. Den Teig dünn ausrollen und mit beliebigen Formen und Keksstempeln ausstechen.
  5. Die ausgestochenen Spekulatius auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für circa 10 Minuten goldbraun backen. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  6. Tipp: Man kann auch gehobelte Mandeln auf das Backpapier streuen und die Plätzchen darauflegen, dann hat man Mandelspekulatius.
  7. (optional) Die Kuvertüre schmelzen und auf die Plätzchen streichen oder damit zusammenkleben.
wifelife https://lauraswifelife.com/
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.